Die Kliniken des Landkreises Cham

Kernspintomographie (MRT)

Die Kernspintomographie ist ein hochmodernes Untersuchungsverfahren der bildgebenden Diagnostik. Es handelt sich dabei um ein sehr schonendes und gut verträgliches Verfahren ohne jeglichen Einsatz von Röntgenstrahlung. Mit Hilfe von Magnetfeldern und Radiowellen werden dreidimensionale Schnittbilder mit optimalem Weichteilkontrast erstellt. 

 

Ausschlusskriterien (Kontraindikation) zur Durchführung einer MRT:

Das Tragen von Herzschrittmacher, Innenohrimplantate, unter der Haut eingesetzte Injektionssysteme, evtl. lange zurückliegende, eingebrachte Clips im Gehirn oder am Rückenmark (vor 1995). Sie werden vor jeder Untersuchung diesbezüglich aufgeklärt.

Für Patienten mit Platzangst führen wir die Untersuchung unter Gabe von Beruhigungsmittel (z. B. Dormicum) durch. Danach ist Autofahren jedoch nicht mehr erlaubt, sodass eine Begleitperson notwendig ist.

 

Inof-/Fragebogen Kernspin

Margenau_ Info_Kernspint.pdf

Dokument bitte öffnen, ausdrucken und ausgefüllt zur Untersuchung mitbringen.

powered by RM-Medienagentur